„Land-Checker“ starten in fünf Regionen Niedersachsens

Ausgestattet mit Audiorecordern und Fotokameras werden ab Februar 2012 die ersten jugendlichen „Land-Checker“ ihr ländliches Lebensumfeld medial erkunden. Medienpädagogisch qualifizierte Pädagogen/-innen begleiten die Jugendlichen bei der Produktion von Audio-Guides. Die jungen Leute sind aufgefordert, sich bewusst mit ihrem ländlichen Wohnort auseinanderzusetzen und über Besonderheiten und Alltägliches aus ihrer Sicht zu berichten. Die fertigen Guides werden auf der Internet-Plattform „www.audiyou.de“ veröffentlicht und können dort heruntergeladen und als Audioführer bei einem Spaziergang durch den Ort genutzt werden. Die Jugendlichen wenden sich mit ihren Audio-Produktionen an andere junge Leute, aber auch an Erwachsene, die erfahren, wie Jugendliche ihre Lebensumwelt im ländlichen Raum wahrnehmen.

 

Die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung in Niedersachsen ist Trägerin des Pilotprojektes, das in Cuxhaven, Gifhorn,  Lüchow-Dannenberg, Peine und Wolfenbüttel durchgeführt wird. Die dort ansässigen Erwachsenenbildungseinrichtungen und die Institutionen der Jugendpflege werden sowohl im Rahmen der außerschulischen Jugendarbeit als auch an Ganztagsschulen das medienpädagogische Projekt anbieten. Im Vorfeld der Arbeit mit den Jugendlichen wurden Pädagogen/-innen der beteiligten Institutionen in der medienpraktischen Arbeit mit Audio-Guides fortgebildet; sie werden im Verlauf des gesamten Projektes von den NLM-Multimediamobilen unterstützt. Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet. 
Die von den „Land-Checkern“ produzierten Beiträge über ihr ländlich geprägtes Lebensumfeld werden bis zum September 2012 fertig gestellt und im Rahmen einer Abschlussveranstaltung Ende 2012 öffentlich präsentiert.

 


Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration und die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) finanzieren das medienpädagogische Vorhaben. Es ist Bestandteil der Rahmenvereinbarung zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Medienkompetenz, die das Sozialministerium und die NLM im Jahr 2010 unterzeichnet haben.    

 

Link: Offizielle Presseerklärung auf der Seite der NLM vom 20.01.2012